Wir über uns
Selbsthilfegruppen
Veranstaltungen
Sport
Tandemstützpunkt
Tischball
Bildergalerie
Impressum



Sind sie schon über die Fünfzig, ist ihnen Blindenfußball zu gefährlich oder Blindenkegeln körperlich zu anstrengend?

Wenn Sie sehbehindert oder blind sind und dennoch etwas für ihre körperliche Fitness tun wollen, dann könnte Tischball genau das Richtige für Sie sein. Das Spiel, das aus Kanada stammt und sich insbesondere in den skandinavischen Ländern großer Beliebtheit erfreut, ist vom Aufbau her angelehnt an das bekannte Tischtennis und ist für Blinde und Sehbehinderte konzipiert. Seit etwa einem Jahr gibt es nun auch in Stendal die Möglichkeit, Tischball auszuprobieren.

Die Bezirksgruppe Nord des Blinden – und Sehbehindertenverbandes Sachsen-Anhalt hat in den Räumen an der Bismarckstraße 19 einen Sportraum für Tischball eingerichtet. Jürgen Soisson und die Mitglieder des BSVSA e.V. sowie der Bezirksgruppe Nord, sind mittlerweile selbst ganz begeistert von Tischball. „Das Spiel ist geeignet für Leute von acht bis einhundert Jahre“, findet Soisson. „Tischball trainiert die Wahrnehmungsfähigkeit und fördert die Konzentrationsstärke. Hinzu kommen noch soziale Aspekte, wie der Zusammenhalt in der Gruppe.“ 

Wer sich einmal am Tischball probieren möchte, kann sich direkt  in der Geschäftsstelle Stendal oder telefonisch unter 03931 – 713019 melden.  Kontakt per E-Mail unter  stendal@bsvsa.org oder bzg-nord@bsvsa.org. Übrigens sind nicht nur blinde und sehbehinderte Menschen, sondern auch die sehenden  Leute zum Tischball spielen eingeladen.